REFLEKT-Recherche mit Swiss Press Award ausgezeichnet

Für unsere erste Recherche “Credit Crisis” durften wir den diesjährigen Swiss Press Award in der Kategorie online entgegennehmen. Der Swiss Press Award ist nach eigenen Angaben der höchstdotierte nationale, viersprachige Medienpreis der Schweiz. In ihrer Laudatio schreibt die Jury:

“Was tun, wenn das Geld für grosse, investigative Recherchen fehlt? Resignieren? Zynisch werden? Nein, haben sich Christian Zeier und sein Team gesagt. Und es einfach selber gemacht. Und zwar von A bis Z. Die Jury Online zeichnet eine Arbeit aus, die die Rolle der Credit Suisse im grössten Finanzskandal Moçambiques kritisch unter die Lupe nimmt. Die Geschichte hat aus verschiedenen Gründen überzeugt: Sie schaut dorthin, wo unser Blick oft nicht hinreicht – Afrika ist für Schweizer Medien weit weg. Sie thematisiert das Verhalten eines der wichtigsten Schweizer Unternehmen, der CS – wer will sich,schon mit einem solchen Koloss und für viele Medien wichtigen Werbekunden anlegen? Mit der Auszeichnung möchte die Jury auch das Vorgehen des Teams würdigen: Es ist dem Skandal akribisch und vor Ort auf die Spur gegangen – welches Medium kann das heute noch leisten? Es hat eine eigene Plattform gegründet, um die Recherche zu publizieren – reflekt.ch. Es dokumentiert seine Arbeit – und gewährt damit auch Transparenz bei den Quellen und im Vorgehen. Es setzt multimediale Elemente geschickt ein – und schafft damit Mehrwert und erhöht die Glaubwürdigkeit. Es hat die Recherche mit Stiftungsgeldern finanziert – um unabhängig zu sein.”